Skip to content

Erfolge nach enttäuschendem Saisonbeginn

20. Mai 2016

5 x deutsche Meisterschaft, immer mit dem DLR-Team auf dem Podium.

Nach dem schwierigen Saisonauftakt in Oschersleben mit vielen technischen Problemen mit dem neuen Auto konnte das DLR-Team bei den folgenden Veranstaltungen richtig gut punkten. Ende April ging es dazu ins bayrische Eggenfelden. Das Team reiste die knapp 1.000 Kilometer wieder ohne Björn an, so dass der Flensburger Morten Dau von den Motorsportfreunden Idstedt alleine auf Punktejagd für die deutsche Slalom Meisterschaft

IMG_9005.PNG

Hier fällt eine der beiden Pylonen in Eggenfelden

gehen musste. Und jagen konnte er. Der neue Honda CRX zeigte sich dieses Mal ohne größere Probleme, so dass Morten sich erstmals richtig mit dem neuen Auto vertraut. Das Ziel lautete in die Top 5 zu fahren, es wurde jedoch ein Angriff auf den Klassensieg. Morten kam gleich gut mit dem Auto zu Recht, musste sich jedoch an das aggressivere Ansprechverhalten des Motors und dem anderen Verhalten der neuen Reifen vertraut machen, so dass er unterwegs zwei Pylonen umfuhr und somit sechs Strafsekunden kassierte. Trotzdem konnte er am Ende den zweiten Rang knapp vor Christian Müller sichern und somit den ersten Podiumsplatz in der Saison 2016 einfahren. Einen Tag später ging es auf der gleichen Strecke erneut um Punkte zur deutschen Slalom Meisterschaft. Morten konnte sich weiter steigern und setzte sich nach einem Ausflug in Grüne im Training nach dem ersten Wertungslauf in Führung. Am Ende musste er sich jedoch wieder mit Platz 2 begnügen, am Ende fehlte eine knappe halbe Sekunde auf Christian Müller. Das DLR-Team reiste trotzdem hoch erfreut aus Eggenfelden ab. Das neue Auto konnte endlich beweisen, dass sich der Umbau gelohnt hat.

 

Weiter ging es am Pfingstsamstag auf dem ehemaligen Flugplatz „Hungriger Wolf“ bei

IMG_9004.PNG

Morten auf dem Weg zum ersten Saisonsieg

Itzehoe. Wieder musste Morten alleine die Teamfarben vertreten und das tat er souverän. Auf feuchter Strecke, jedoch noch mit Slicks fahrbar fuhr er der Konkurrenz dieses Mal auf und davon. Zwar besuchte er nach Oschersleben und Itzehoe auch hier wieder die Grünflächen neben der Strecke, was dieses Mal auch die Frontlippe kostete, jedoch zu den Wertungsläufen war Morten wieder voll in der Spur. Am Ende waren es fast vier Sekunden Vorsprung auf Christian Müller und neben den ersten Saisonsieg gab es somit auch volle Punkte für die DM.

 

Diese ging dann am Pfingstsonntag weiter in Eggebek. Neben Morten war nun auch endlich der Ringsberger Björn Dau (Motorsportfreunde Idstedt) dabei. Der hier nun erstmals das neue Auto kennen lernen durfte. Kurz vor dem Start der Klasse gab es einen

IMG_8977

Die Topfahrer der Klasse in Eggebek

kräftigen Regenguss mit Hagel und Gewitter, so dass erstmals im Jahr die Regenreifen zum Einsatz kamen. Beide Fahrer zeigten sofort der Konkurrenz, dass sie heute gerne den Siegerpokal mitnehmen wollen. Morten konnte seine Zeiten jedoch nicht ganz halten und viel hinter Christian Müller zurück. Björn dagegen fuhr der Konkurrenz davon und fuhr insgesamt einen Vorsprung von knapp 5,8 Sekunden heraus. Jedoch hatte auch er Anfangsschwierigkeiten mit dem neuen Ansprechverhalten vom Motor zurecht zu kommen und nahm zwei Pylonen mit, welche ihn sechs Strafsekunden einbrachten, womit er denkbar knapp auf Platz zwei zurückfiel. Trotzdem zeigte er sich zufrieden mit seinem persönlichen Saisonauftakt. Morten fuhr direkt dahinter auf Platz drei. Im ersten gemeinsamen Rennen 2016 konnten sich also gleich beide Brüder aufs Podium platzieren.

 

IMG_9002Am Pfingstsonntag ging es dann weiter in Eggebek. Bei trockenen Verhältnissen waren beide Fahrer wieder vorne dabei. Björn sicherte sich, dieses Mal Fehlerfrei wieder den zweiten Rang, Morten fuhr lange um Platz drei mit, hatte jedoch im letztem Wertungslauf ein Problem, welches ihn auf Platz fünf zurück fallen ließ.

Trotzdem zeigten sich beide Fahrer sehr erfreut vom neuen Auto und freuen sich schon auf die nächsten Veranstaltungen. Morten steht nun nach 7 von 13 Läufen zur deutschen Meisterschaft auf einen guten Gesamtrang 16. Björn liegt in der Schleswig-Holstein Meisterschaft nach 2 von 8 Läufen sogar in Führung.

Weiter geht es am 19.06. in Kaltenkirchen auf dem Festplatz.

Advertisements

From → Sonstiges

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s