Skip to content

Schachtholm 2016

15. September 2016

Am vergangenen Wochenende ging es in Schachtholm auf dem Flugplatz um Punkte für die Schleswig-Holstein Meisterschaft. Dabei handelte es sich um die Läufe fünf und sechs. Zwei weitere Läufe folgen zwar noch, jedoch wird das Team an beiden nicht teilnehmen können. Einmal gibt es keine weiteren Teilnehmer, einmal überschneidet sich mal wieder ein Termin mit der DM. Zum Glück werden in dieser Meisterschaft am Ende immer zwei Ergebnisse gestrichen, so dass beide DLR-Piloten zumindest in die Wertung kommen. Für welchen Platz es jedoch reichen wird, wird am Ende daher stark von den Ergebnissen in Schachtholm abhängen.

Bei besten Wetter gingen daher die beiden Brüder motiviert an den Start. Schnell war bereits klar, dass es zum teaminternen Duell um den Klassensieg wird, da die Konkurrenz sich bei den heißen Temperaturen Dreher leisteten. Nach fehlerfreien und schnellen Läufen lag Björn am Ende eine knappe Sekunde vor Morten. Der zweite Doppelsieg in dieser Saison nach Kaltenkirchen, wo jedoch Morten vorne lag.

Am Sonntag ging es im Training erfolgreich weiter. Morten lag 0,01 Sekunden vor Björn an der Spitze. Ab dann lief jedoch nichts mehr. Björn verpasste die Wende und verlor über eine Sekunde und viel auf Platz drei zurück. Morten verlor kurzfristig das Auto und kam von der Strecke ab und lag dann am Ende des Feldes. Auch im zweiten Lauf lief es nicht viel besser. Die Spritzufuhr erfolgte fehlerhaft und erzeugte somit Aussetzer. Jedoch wollte diese Chance scheinbar keiner nutzen. Denn danach folgten Dreher und Pylonen bei den Gegnern, so dass Björn am Ende wieder an der Spitze lag und seinen Vortageserfolg wiederholen konnte. Morten konnte noch auf Rang drei vorrücken.

Damit liegt Björn aktuell sogar an der Spitze der SH-Wertung. Die ersten Hochrechnung verraten jedoch, dass aufgrund der fehlenden letzten Veranstaltung maximal Platz drei möglich ist. Morten, aktuell auf Platz drei wird sicher auch noch einige Plätze kampflos aufgeben müssen.

Weiter geht es vom 01. bis zum 03.10. in Groß Dölln. Erst gibt es die beiden Endläufe zur deutschen Meisterschaft, in welcher Morten noch einige Plätze nach vorne machen möchte. Aktuell liegt er auf Rang 18.

Danach folgt die Deutschland-Premiere des Automobil-Parallel-Slaloms, wo sich nur 40 Fahrer für qualifizieren werden. Hoffen wir, dass beide DLR-Fahrer dabei sein werden.

Advertisements

From → Sonstiges

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s